Onlinemagazin seit 2003

Porzer Illustrierte     Das Onlinemagazin seit 2003

Porz Köln NRW News Porzer Illustrierte www.porz-illu.de

16 Stadtteile, viele Veedel                                                               

Highlights 2021: 16 Orte, die Du in Porz besuchen solltest!

  • Poll
  • Urbach
  • Wahnheide
  • Zündorf

Unser TV (folgt)                                                                               

Sie sind hier

TTIP

Volksinitiative gegen CETA und TTIP läuft weiter

Unterschriftensammlung wird nach CETA-Unterzeichnung fortgesetzt

 

2.500 Unternehmen gegen TTIP – Wirtschaftsinitiative überreicht

Unterschriftenliste an Bundeswirtschaftsministerium / Papier zu Pharma und Gesundheit veröffentlicht, Initative hat Beirat gegründet
Neuer Beirat für „KMU gegen TTIP“
Wirtschaftsinitiative „KMU gegen TTIP“ erhält Unterstützung durch Beiratsmitglieder
Videos auf youtube: https://www.youtube.com/channel/UCBIO78B6MHX41GlGPqk7KeQ

Tags: 

TTIP DEMO Köln: Mobilisierungstreffen am 11.08.2016

Aktuelles

Wann und wo immer sich Köln und das Kölner Bündnis gegen TTIP mit den Handelsabkommen beschäftigt, wird hier von uns zusammengefasst. Schauen Sie einfach vorbei und nehmen Sie teil:

Aufruf: KMU gegen TTIP

Inzwischen unterstützen über 2.500 KMU den Aufruf der TTOP Gegner. Die USA verfügen über einen Zulassungsdschungel, in der EU ist alles offen, transparent einfach gestaltet, die US Firmen haben einen eindeutigen Vorteil, in vielen Branchen wäre der Wettbewerb einseitig durch US Mitbewerber auf dem EU Markt verschoben.

DGB: Arbeiterbewegung gegen TTIP, CETA und TiSA

TTIP, CETA und TiSA stoppen! Für einen gerechten Welthandel!
Seit 2013 verhandeln die Europäische Union und die USA über ein Freihandelsabkommen: die sogenannte Transatlantic Trade and Investment Partnership, kurz TTIP. Die DGB-Forderungen zu TTIP, CETA und TiSA sind klar: Transparente Verhandlungen, kein Investitionsschutz und kein Abbau von Arbeits-, Umwelt-, Verbraucher- und Sozialstandards.
Liebe Kolleginnen und Kollegen, kommt alle zur Demo in Köln hier

Katholische Arbeiterbewegung gegen TTIP und Ceta

Gegen CETA und TTIP
Der SKM-Bundesverband, die LIGA Erkrath und die Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) sind Teil eine Bewegung, die sich gegen die Freihandelsabkommen CETA, TTIP und TiSA aussprechen. Sie sehen in diesen Freihandels-Abkommen die Arbeits-, Sozial, Produkt- und Umweltschutzstandards in Gefahr.

TTIP und CETA stoppen, Demo in Köln 17.September

Für einen gerechten Welthandel: CETA & TTIP stoppen! – Jetzt wird entschieden!

Aufruf zu bundesweiten Großdemonstrationen in sieben Städten – in Berlin, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, Leipzig, München und Stuttgart am 17. September 2016

Für einen gerechten Welthandel! CETA & TTIP stoppen!

CETA und TTIP, die Abkommen der EU mit Kanada und den USA, drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben. Im Herbst geht diese Auseinandersetzung in die heiße Phase: EU und USA drücken aufs Tempo und wollen TTIP bis zum Jahresende fertig verhandeln.

90.000 Menschen in Hannover gegen TTIP

Insgesamt neun weitere Anti-TTIP-Demos In Hannover angemeldet

Berlin: 250.000 Bürger und Bürgerinnen gegen TTIP

REKORDDEMONSTRATION IN BERLIN
Die linke kann in Deutschland noch mobilisieren, fast wie in Zeiten der Friedensbewegung. Was für ein Signal gegen TTIP und CETA: 250.000 Menschen haben in Berlin gegen die undemokratischen Handelsabkommen demonstriert. Die Bürgerinnen und Bürger sagten so laut und deutlich wie noch nie Nein zu Hinterzimmer-Gerichten, Sozialabbau und Abbau von Qualitätsstandards.

TTP Trans Pacific Partnership und TTIP sind Planungen der USA

Was ist TTP?
12 Länder: Canada, Australien, Brunei, Chile, Japan, Malaysia, Mexico, Neu Seeland, Peru, Singapur, die USA and Vietnam (!). Diese Länder repräsentieren 792 Millionen Menschen und erwirtschaften ein GDP von USD $27.5 Billiarden, welches 40% der Weltwirtschaft darstellt, wobei die USA alleine bereits 26% darstellen und mit Japan ggf. ein großer Partner herausbricht.

Freihandelszone gefährdet europäische Standards

Nach dem Gipfel der G20 hat die Kanzlerin sich massiv auf die Seite der USA/GB gestellt, ist voll auf den Kurs der Spaltung Europas eingeschwenkt. Die Mainstreammedien folgen dem Kurs gewohnt stramm. Die Kanzlerin bläßt zum Gefecht, die Massenmedien stürmen brav voraus, bzw. Trommeln die Bevölkerung zusammen.
Inhalt der Propaganda:
- "das Freihandelsabkommen der EU mit den USA ist alternativlos" (was natürlich kein Argument ist, sondern eine plumpe Behauptung)

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer